+++ TELEGRAMM +++ Zwischenstopp in Helsinki…..

….mit unserer neuen Reisebekanntschaft Barbara und Renate radelten wir heute durch das verregnete Helsinki. Wir besuchten die Kirchen der Stadt, um später gemeinsam die Fähre nach Tallinn zu nutzen.
Trotz des Regens ein schöner, erlebnisreicher Tag…..
Ankunft in Helsinki- im Hintergrund sieht man schon die Uspenskin Katedraali. Der Name der Kathedrale stammt aus dem Russischen und bedeutet die Mariä Entschlafens Kathedrale. Sie ist die Kathedrale der finnisch-orthodoxen Diözese Helsinkis:


Für uns Berliner ist ein so schönes Schiff immer etwas Besonderes. Also müssen wir fotografieren :

Der weiße Dom zu Helsinki ist die bedeutendste Sehenswürdigkeit der Stadt. Gerade findet ein Tanz Flashmob mit viel Musik statt :


Kunst in Helsinki – die neue Attraktion von Helsinki der Amos Rex. Diese Installation gehört zum Museum des Lichtes :


Willkommen in der Kampin Kappeli. Die Kapelle ist ein Ort der Begegnung, der Ruhe und des Friedens im Herzen von Helsinki :


Fotografieren ist im hölzernen Inneren eigentlich verboten. Doch die vielen Touristen halten sich nicht daran und so machen wir auch ein geheimes Foto :


Øyvind radelt hier eine Extrarunde :


Zum Abschluss unseres kurzen Besuches radeln wir noch zur  öderen Felssteinkirche , der Temppeliaukio-Kirche. Ein wunderschönes Bauwerk. Leider öffnet die Kirche heute erst ab 13.00 Uhr…..wir aber müssen weiter zu unserer Fähre nach Tallinn :

Am Hafen pullert doch so ein finnischer Rüpel ungeniert und es plätschert laut. Der sollte sich mal etwas schämen. Lustig und interessant ist es allemal…..:


Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s